Warnung von „Rauchmelder-Trickdieben“

Liebe Mitbürger,

laut Änderung der Hessischen Bauordnung (HBO) vom 20. Juni 2005 sind spätestens zum 31.12.2015 alle Schlaf- und Aufenthaltsräume, sowie Flure, die als Rettungswege dienen, mit Rauchmeldern auszustatten.

ACHTUNG:
Derzeit nutzt eine Diebesbande diese Neuregelung, um sich unter dem Vorwand, Rauchmelder prüfen zu wollen, Zutritt zur Wohnung zu verschaffen.

Die Feuerwehren und Behörden der Stadt Dreieich prüfen NICHT das Vorhandensein von Rauchmeldern.

Lassen Sie sich nicht überrumpeln oder einschüchtern! Lassen Sie niemanden in die Wohnung, der vorgibt, Rauchmelder zur prüfen! Bitten Sie die Personen, draußen zu warten, und rufen Sie umgehend die Polizei!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Buchschlag

Flyeralarm in Buchschlag

Mach den Kind stolz. Komm zur freiwilligen Feuerwehr Buchschlag!

So lautet der Titel unserer aktuellen „Werbekampagne“. Denn wer hat nicht schon einmal das Leuchten in Kinderaugen gesehen, wenn sie ein Feuerwehrauto vorbeifahren sehen, oder selbst einsteigen können bei unserem Tag der offenen Tür. Und wohl so manche(r) hat selbst als kleines Mädchen oder als kleiner Junge davon geträumt, Feuerwehrfrau/-mann zu werden.

Vielleicht kann Ihre Tochter oder Ihr Sohn demnächst auch stolz sagen: „mein Papa ist Feuerwehrmann“ oder „meine Mama ist Feuerwehrfrau“. Dazu gehört gar nicht viel, jede(r) kann Feuerwehrfrau/-mann werden. Die Feuerwehr ist wohl die älteste „Bürgerinitiative“, in der sich seit hunderten von Jahren Freiwillige zusammentun, um ihre eigene Gemeinde zu schützen, und die dabei auch noch Spaß daran haben.

Wenn Sie einfach mal wissen wollen, was wir so machen: Sie können uns per E-Mail erreichen unter info-verein@feuerwehr-buchschlag.de, oder rufen Sie mich an: Arno Schäfer, Tel. 06103/699967 (ggf. etwas länger klingeln lassen). Wir planen in den nächsten Wochen 1 – 2 Infoveranstaltungen am Wochenende, zu denen wir Sie herzlich einladen. Termin und nähere Informationen senden wir Ihnen gerne unverbindlich zu. Wenn Sie nicht so lange warten wollen, kommen Sie einfach vorbei, wir treffen uns jeden Montag von 20:00 – 22:00 Uhr im Feuerwehrhaus, Buchweg 6.

Wir sind ganz normale Buchschlager Bürger, Ingenieure ebenso wie Studenten und Handwerker. Man muss kein Supersportler sein, um mitmachen zu können, fast jeder Mann und jede Frau erfüllt die körperlichen Anforderungen. Und auch „zu alt“ gibt es (fast) nicht: der Feuerwehrdienst ist bei gesundheitlicher Eignung bis 65 möglich. Ein wenig zeitliches Engagement (wöchentlich zwei Stunden zu Übungen und Ausbildung) reicht aus, um den Einstieg zu finden, und alles was man wissen muss, kann man bei uns lernen. Die Ausrüstung stellt die Stadt, Verdienstausfall z.B. bei Einsätzen und Lehrgängen wird erstattet, und bei einem längerfristigen Engagement wird auch der LKW-Führerschein bezahlt.

Projektwoche an der Selma-Lagerlöf-Schule

Für 10 Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Buchschlag ging in der vergangenen Woche der Traum vieler Kinder in Erfüllung:für eine Woche durften sie Feuerwehrleute sein.

Die insgesamt fünf Vormittage waren vollgepackt mit interessanten Themen rund um die Feuerwehr. Am Montag lernten die Kinder Geräte und Fahrzeuge kennen. Am Dienstag stand ein Besuch der Wache Sprendlingen auf dem Programm. Dort wurden dann auch die heiß ersehnten Uniformen ausgegeben.

Aber nicht nur Ausflüge standen auf dem Plan, es wurde auch die Theorie zu Brennen und Löschen vermittelt, sowie das richtige Absetzen eines Notrufs geübt!

image001

Apropos geübt, jetzt stand den ersten Übungen nichts mehr im Weg:

Bei der Feuerwehr hat jedes Mitglied seine ganz genau beschriebene Aufgabe, die immer in Zweier-Teams, den Trupps, abgearbeitet wird.

Der Angriffstrupp rettet und löscht; er nimmt das erste Rohr zur Brandbekämpfung vor.

image003

Das zweite Team ist der Wassertrupp. Der sucht den nächsten Hydrant, setzt das sogenannte Standrohr und legt die großen B – Leitungen bis zum Verteiler. Er sorgt so für genügend Wasser.

image005

Damit das Wasser auch beim Angriffstrupp ankommt, verlegt nun der Schlauchtrupp die etwas kleineren Leitungen zwischen dem Verteiler und dem Angriffstrupp. Jetzt kann gelöscht werden!

image007

Wie gut das schon nach nur einer Woche funktioniert, stellten die Kinder am letzten Tag auf dem Schulhof unter Beweis. Alles klappte reibungslos und die Lehrer und Eltern waren sehr beeindruckt.

image009

Wir hoffen, dass es den Teilnehmern gefallen hat, vielleicht ein paar Jugendliche und ihre Freunde den Weg in die Jugendfeuerwehr finden und dann auch noch das eine oder andere Elternteil die Einsatzabteilung unterstützt.

Die Feuerwehr in Deutschland lebt vom mitmachen !

Ein absoluter Kinderbuch – Klassiker

Heute ist uns ein echter Klassiker passiert: gegen 18:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem sogenannten H1 alarmiert. Eine sogenannte „Hilfeleistung“ mit dem Stichwort des Kinderbuchklassikers schlechthin: „KATZE AUF BAUM“.

Die Katze hatte sich wohl schon gestern in den Wald am nördlichen Rand von Buchschlag verirrt. Dort wollte sie unbedingt ausprobieren wie hoch sie klettern kann.

image001

Sie war ziemlich gut darin und kam bis auf einen kleinen Ast in ungefähr 13m Höhe.

Leider führte kein Weg zurück und so saß die arme Katze auf dem Baum und wartete, wartete und wartete…..

Zum Glück hörte eine Anwohnerin das Maunzen und alarmierte die Feuerwehr. Mit der Drehleiter konnten zwei Feuerwehrleute zu dem Ast in luftiger Höhe hinauffahren und der Misere ein Ende bereiten.

Ein echter Klassiker mit Happy End!

image003

Aus gegebenem Anlass

Seit 01.01.2015 sind Rauchmelder PFLICHT!

Verantwortlich sind Vermieter und Besitzer von Häusern !

 

rauchmelder1

Als mindestschutz gilt: in jedem Schlafzimmer und im Flur, über den im Brandfall die Wohnung verlassen werden muss!

Empfohlen wird zusätzlich ein Rauchmelder in jedem Aufenthaltsraum.

Für Küchen werden spezielle Rauchmelder benötigt.

Jeder Rauchmelder ist besser als KEIN Rauchmelder !

Hier ein paar Fakten:

  • Wenn man schläft, schläft auch der Geruchssinn
  • Man hat maximal 3 Minuten, um die Wohnung zu verlassen
  • Aufhängen müssen Vermieter / Eigentümer, aber prüfen müssen Mieter / Bewohner
  • Es gibt Rauchmelder bereits für weniger als 5 €
  • Manche Modelle sind für 10 Jahre wartungsfrei
  • Inzwischen gibt es auch Designermodelle

So funktioniert ein Rauchmelder:
rauchmelder-2

Siehe auch: www.rauchmelderpflicht.eu

Stellenausschreibung

Die Feuerwehr Buchschlag sucht zur Verstärkung ihres Teams

Feuerwehrleute (m/w)

zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Die Freiwillige Feuerwehr Buchschlag versteht sich als kompetenter Komplettanbieter
im Abwehrenden Brandschutz und in der Technischen Hilfe mit folgenden Leistungen:

  • Brandschutz
  • Technische Hilfeleistung
    • Rettung aus Zwangslagen bei Unglücksfällen jeder Art
    • Beseitigung von Umweltschäden
    • Sturm- und Wasserschäden
  • Aus- und Fortbildung

Wir sind

  • Seit 105 Jahren örtlicher Marktführer im Gefahrenmanagement
  • In Buchschlag in monopolistischer Stellung verankert
  • Eine der vertrauensvollsten Organisationen weltweit

Wir bieten

  • Gute Ausbildung und überdurchschnittliche Aufstiegschancen
  • Modische Arbeitskleidung
  • Äußerst flexible Arbeitszeiten
  • Motivierte Mitarbeiter in fröhlichem Betriebsklima
  • Unbezahlte Überstunden
  • Hochwertige Dienstwagen (müssen mit anderen Mitarbeitern geteilt werden)

Wir erwarten

  • Einen Wohnsitz in der näheren Umgebung von Buchschlag
  • Ein Mindestalter von 17 Jahren
  • Teilnahme an Übungen, Ausbildung und Lehrgängen
  • Helfen bei Festen

Bewerbungsunterlagen und Gehaltsvorstellungen benötigen wir nicht. Falls wir Ihr
Interesse geweckt haben, so melden Sie sich bitte bei uns.

www.feuerwehr-buchschlag.de
wehrfuehrung@feuerwehr-buchschlag.de
Montags ab 20 Uhr im Buchweg 6

Maus-Aktion: Die Feuerwehr macht Türen auf am Tag der Deutschen Einheit

„Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus bei der Freiwilligen Feuerwehr Buchschlag

Dieses Jahr steht der Tag der Deutschen Einheit im Zeichen der Kinder und Familien: Die Sendung mit der Maus hat zum bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen.

Auch die Buchschlager Feuerwehr öffnet aus diesem Anlass seine Türen. Am 3. Oktober lassen wir insgesamt 250 Kinder und Eltern hinter Türen schauen, die sonst für sie verschlossen sind. Sie sehen was auf unseren Fahrzeugen verladen ist und welche besonderen Uniformen die Feuerwehr für unterschiedliche Einsätze bereithält. In verschiedenen Aktionen von 11 – 17 Uhr werden wir über Gefahren im Haushalt und über die Arbeit der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr informieren. Außerdem können alle Kinder an unseren Kinderspielen rund um die Arbeit der Feuerwehr teilnehmen. Kinder und Familien sollen sich bitte anmelden unter maus@feuerwehr-buchschlag.de um uns die Planung zu erleichtern.
Mit seinen fünf Ortsteilen hat die Feuerwehr Dreieich auch fünf Stadtteilwehren, von denen Buchschlag die kleinste Wehr ist. Trotzdem haben alle Feuerwehren eines gemeinsam: die Mitglieder arbeiten hier in Ihrer Freizeit und sorgen freiwillig und ehrenamtlich für sie Sicherheit ALLER Einwohner in Dreieich.

Weitere Informationen unter www.feuerwehr-buchschlag.de
Fragen ebenfalls an maus@feuerwehr-buchschlag.de.

Am „Türöffner-Tag“ der Sendung mit Maus können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Weit über 200 Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt. Die Türöffner führen ihre Veranstaltungen komplett in Eigenregie durch.
Den Startschuss zum Aktionstag gibt die Maus in ihrer Sondersendung Türen auf für die Maus – Special zum Türöffner-Tag 2014 (3. Oktober, 9.00 Uhr im Ersten) und am darauffolgenden Sonntag in Die Sendung mit der Maus. Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Türen auf!“ vom Westdeutschen Rundfunk zum 40. Maus-Geburtstag 2011.

Nähere Informationen über Die Sendung mit der Maus / „Türen auf!“ Maus-Bildmaterial im Internet unter www.ard-foto.de

Dreieich, den 30.09.2014

Pressekontakt
Feuerwehr Buchschlag
Bernd Brunsch
Forstweg 25
63303 Dreieich
0174 316 2353
maus@feuerwehr-buchschlag.de

Pressekontakt für Die Sendung mit der Maus / „Türen auf!“
WDR Presse und Information, Barbara Feiereis, Tel. 0221 – 220-7122
planpunkt, Marc Meissner, Stephan Tarnow, Tel. 0221 – 912557-10

Impressionen vergangener Veranstaltungen:
kinder
fettexplosion

Feuerwehr öffnet Türen mit schwerem Gerät

Im Rahmen der Aktion „Maus Türöffnertag 2013“ hat die Freiwillige Feuerwehr Buchschlag zum zweiten Mal ihre Türen für Groß und Klein geöffnet. In diesem Jahr wurde das Motto ganz besonders wörtlich genommen. Im Rahmen von zwei Übungen wurde an einem Fahrzeug vorgeführt, wie die Feuerwehr bei einem Unfall eingeklemmte Personen befreit.
Insgesamt drehte sich 2013 alles um das Thema technische Hilfeleistung. So wurde die Fahrzeugausstellung auf dem Vorplatz durch einen Rüstwagen verstärkt, der sonst zentral in einer anderen Wache untergebracht ist. An den Übungen war außer der Freiwilligen Feuerwehr noch das Rote Kreuz beteiligt, da die fachgerechte und schonende Rettung der verunfallten Person natürlich im Vordergrund steht.
Durch die immer ausgefeiltere Fahrzeugtechnik, passieren insgesamt immer weniger tödliche Unfälle. Allerdings stellen moderne Fahrzeuge die Feuerwehren auch vor neue Aufgaben. So verfügen diese über allerlei Airbags, Gurtstraffer oder verstärkte Karosserieteile um den Insassen bestmöglichen Schutz zu gewähren. Leider macht jeder Hersteller seine Fahrzeuge etwas anders und es ist unmöglich alle Details zu kennen. Gute Anhaltspunkte für die Rettungskräfte sind die sogenannten Rettungskarten, auf denen Art und Lage der Systeme für jeden Fahrzeugtyp dargestellt sind.

Die passende Rettungskarte konnten sich Besucher auch speziell für Ihren Fahrzeugtyp ausdrucken lassen. Für Ihr Fahrzeug können Sie eine solche Karte auch online finden. Bitte deponieren Sie sie hinter der Fahrersonnenblende!
Für Kinder gab es wieder eine Feuerwehrolympiade und ein Feuerwehrquiz, bei dem Fragen rund um die Feuerwehr beantwortet werden mussten.

Türen auf die Zweite

maus2013

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr machen wir wieder die Türen auf:

im Rahmen der Aktion „Türen auf!“ der Sendung mit der Maus zeigen wir euch am Donnerstag, dem 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), von 11:00 bis 17:00 Uhr, was die Feuerwehr so alles macht.

Hier ist das Programm:

12:00 Uhr Vorführung „Gefahren falscher Löschtechnik“ / Fettexplosion
13:00 Uhr Übung: Technische Hilfe bei Verkehrsunfall
14:00 Uhr Übung der Jugendfeuerwehr
15:00 Uhr Übung: Technische Hilfe bei Verkehrsunfall

Jeweils zwischen den Vorführungen informieren wir über die Arbeit der Feuerwehr.